Aktuelle Ereignisse in den Jahren 2014 bis 2016

2016  
 

Die traditionelle Weihnachtsfeier fand dieses Jahr am 13. Dezember statt. Wieder trafen sich die Kolleginnen und Kollegen, die Schulleitung, die Sekretärinnen, die Hausmeister und zahlreiche „Ehemalige“ der Friedrich-List-Schule zu einem gemütlichen Beisammensein im Café Fresko.Nach einem Sektempfang dankte der Schulleiter Thomas Meyke den Anwesenden für die erfolgreiche und konstruktive Zusammenarbeit im Jahr 2016 und wünschte allen ein frohes Weihnachtsfest und erholsame Weihnachtsferien. Im Namen des Personalrates überreichte Herr Schläfer den Sekretärinnen Blumen als Anerkennung für ihre konstruktive Arbeit und stets freundliche Unterstützung. Sein Dank galt auch den Hausmeistern und den Organisatoren des gelungenen Abends.

Mit gutem Erfolg (2,0) legte Alexandra Eck am 11. November ihr zweites Staatsexamen ab. Mit ihr freuten sich auch Frau Reinhardt, Mentorin für Wirtschaft (06), und Herr Kratz, Mentor für das Fach Politik und Wirtschaft.

Zum 1. Oktober wurden Herr Alexander Emde und Herr Lutz Volbracht zu Oberstudienräten ernannt.

Das Schuljahr 2016/17 begann – wie üblich - mit einer Gesamtkonferenz. Der Schulleiter Herr Meyke konnte vier neue Kolleginnen begrüßen:
• Concetta Brafa-Misicoro (Italienisch und Ethik)
• Anne-Katrin Klar (Deutsch, Geschichte und Spanisch)
• Michelle Meuser (Englisch und Sport)
• Nastassja Wehle (Deutsch, Politik und Wirtschaft und DaZ)

In einer vor allem vom Personalrat und den Fachkonferenzleitern sehr persönlich gestalteten Feierstunde wurden am 13. Juli zwei Kollegen und zwei Kolleginnen verabschiedet. Lisa Quasnitschka, Dr. Barbara Broggini und Hans Knoth wurden nach langjähriger Zugehörigkeit zum Kollegium in den wohlverdienten Ruhestand entlassen. Nach sehr persönlichen Worten zum Abschied überreichte der Schulleiter Thomas Meyke die Urkunden über den „Eintritt in den Ruhestand“. Die einzelnen Fachkonferenzen bedankten sich mit tollen Überraschungen und Geschenken für die langjährige, engagierte und konstruktive Zusammenarbeit bei den Kolleginnen und Kollegen.

Im Anschluss fand zum Ausklang des Schuljahres das traditionelle Kollegiumsgrillen statt, gesponsert u.a. von den Geburtstagskindern im Juli und den künftigen „Jungpensionären“.

Ulrich Mauer verlässt die Friedrich-List-Schule wegen seiner Versetzung an die Fliedner-Schule.

Am 8. Juli fand die Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der zweijährigen Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung statt. Insgesamt 19 Schülerinnen und Schülern erhielten ihre Zeugnisse, die ihnen den mittleren Bildungsabschluss bescheinigten. Zwei Schülerinnen mit einem Notenschnitt von 1,9 wurden als Jahrgangsbeste ausgezeichnet.

Am gleichen Tag entließ Michael Thomas, der Abteilungsleiter der Höheren Berufsfachschule für Informationsverarbeitung, 27 staatlich geprüfte kaufmännische Assistenten für Informationsverarbeitung, denen zusätzlich die FH-Reife bescheinigt wurde.

Am 6. Juli fand abends der traditionelle Abiball statt. Durch die zahlreichen, unterhaltsamen Programmpunkte der Tutorengruppen und die beeindruckende Atmosphäre des Kurhauses wurde der Abend zu einem großen Erfolg für Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern.
Frau Dr. Katharina Schlicht, Herrn Harald Hofmann, Herrn Erwin Werner Kellputt und Herrn Udo Schläfer überreichte der Schulleiter im Juli ihre Urkunden zum 25-jährigen Dienstjubiläum.

Im Juli erhielten ihre Urkunde zur Lebenszeitverbeamtung: 

Frau Kristina Becker (Wirtschaft und Mathematik)
Herr Florian Becker (Wirtschaft und Englisch) 
Frau Nilgün Tokgöz (Wirtschaft und Deutsch) 
Herr Ralf Mrazek (Mathematik und Physik) 
Herr Dirk Petzold (Wirtschaft und Politik und Wirtschaft) 

Am Donnerstag, den 30. Juni, verabschiedete sich die FLS wieder zweimal vom Abiturjahrgang 2016: Insgesamt 188 Abiturientinnen und Abiturienten konnten ihre Reifezeugnisse in Empfang nehmen. Aufgrund der großen Zahl an Absolventen, die auch alle Familie und Freunde mitbringen wollten, wurde die Verabschiedung erneut zweimal hintereinander durchgeführt. Vier Absolventen konnten sich über die Note 1,0 freuen, der Schuldurchschnitt lag bei 2,5.

Unser Referendar Christian Bilek (Wirtschaft und Mathematik) hat am 17. Juni seine 2. Staatsprüfung mit gutem Ergebnis (2,3) abgelegt. Herzlichen Glückwunsch dazu. Ein Dankeschön gilt ganz besonders auch den Mentoren Herr Mrazek und Herrn Petzold.

Im Juni wurde Petra Schmidt nach der Teilnahme an dem Kurs „Krisenseelsorge in der Schule“ zur „Krisenseelsorgerin in der Schule“ zertifiziert.

In Kooperation mit der Helene-Lange-Schule konnten wir Frau Kupfer im Mai 2016 als neue LiV für Deutsch und Mathematik begrüßen. Sie wird an der Friedrich-List-Schule im beruflichen Gymnasium ihren Vorbereitungsdienst ableisten.

Frau Möller (Wirtschaft und Deutsch) legte am 18. April mit sehr gutem Erfolg (1,1) ihr zweites Staatsexamen ab. Mit ihr freuten sich die Mentorinnen Frau Kalkbrenner und Frau Lappe.

Seit 1.April werden zwei InteA-Klassen (=Integration und Ausbildung) unterrichtet. 42 junge, zum Teil unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (vorwiegend aus Syrien und Afghanistan) werden 28 Stunden/Woche in der deutschen Sprache unterrichtet. Ziele dieser zweijährigen InteA-Maßnahme sind das Erreichen von Schulabschlüssen und die Integration der Jugendlichen in den Arbeitsmarkt. Als Klassenlehrerinnen dieser beiden Klassen stehen Frau Herz, die sich von der Führungsakademie hat zurückabordnen lassen, und Frau Gurreri zur Verfügung.
Neben Frau Gurreri (Italienisch, Ethik und DaZ) konnten wir nach den Osterferien als neue Kollegen und Kolleginnen begrüßen:
• Frau Brafa-Misicoro (Italienisch und Ethik)
• Herr Ebert (Politik)

Am 1. April wurde Herr Frank Michel zum Oberstudienrat ernannt.

Das schriftliche Abitur fand dieses Jahr vom 9. bis 23.März 2016 statt.

Mit dem Stundenplanwechsel zum 1. Februar konnte die Friedrich-List-Schule zwei Lehrkräfte als frisch verbeamtete Kollegen willkommen heißen, die bereits seit einiger Zeit in der Friedrich-List-Schule aktiv sind: Frau Melisa Zukancic (Deutsch, Ethik) und Herr Daniel Jablonski (Wirtschaft und EDV).

Frau Dr. Simona Lavaud (Deutsch und Geschichte) erhielt zum gleichen Termin ihre Urkunde zur Lebenszeitverbeamtung.

In der Woche vom 1. bis zum 5. Februar fand die Projektwoche der Jahrgangsstufe 12 des beruflichen Gymnasiums statt, die am Samstag, den 6. Februar, in den Tag der offenen Tür mündete. Alle Fachrichtungen präsentierten die Ergebnisse der unterschiedlichen Projekte. Zahlreiche Lehrkräfte und Schüler aus allen Fachbereichen standen für die Fragen der interessierten Besucher zur Verfügung.

 

2015  
 

Wie auch im letzten Jahr trafen sich die Kolleginnen und Kollegen, die Schulleitung, die Sekretärinnen, die Hausmeister und zahlreiche „Ehemalige“ der Friedrich-List-Schule zu einem gemütlichen Beisammensein im Café Fresko. Dort fand am 16. Dezmenber die diesjährige Weihnachtsfeier statt. Der Schulleiter Thomas Meyke dankte den Anwesenden für die erfolgreiche und konstruktive Zusammenarbeit im Jahr 2015 und wünschte allen erholsame Weihnachtsferien.
Im Namen des Personalrates überreichte Herr Schläfer den Sekretärinnen Blumen als Anerkennung für ihre konstruktive Arbeit und stets freundliche Unterstützung. Sein Dank galt auch den Hausmeistern und den Organisatoren des gelungenen Abends.

Am 13. November 2015 legte Daniel Jablonski (Wirtschaft und EDV) mit sehr gutem Erfolg sein 2. Staatsexamen ab.

Zum 1. Oktober wurden Frau Wicht-Kruschwitz und Herr Bock zu Oberstudienräten ernannt.

In der Gesamtkonferenz zu Beginn des Schuljahres 2015/16 konnte der Schulleiter Herr Meyke zwei neue Kolleginnen und einen neuen Kollegen begrüßen. Frau Kaiser-Herz, die an der Friedrich-List-Schule auch ihren Vorbereitungsdienst absolviert hat, wird künftig im bilingualen Wirtschaftsunterricht und in Englisch eingesetzt, Frau Zukancici in Deutsch und Geschichte  und Herr Fischer verstärkt unser Team in Mathematik. Frau Aulenbacher wurde zum gleichen Termin Beamtin auf Lebenszeit. Herrn Füll konnte der Schulleiter seine Ernennungsurkunde zum stellvertretenden Schulleiter überreichen

Das jährliche Grillfest des Kollegiums fand am 22. Juli nach der 5. Stunde statt. Bevor jedoch der kulinarische Teil beginnen konnte, hatten die Kollegen die Möglichkeit, sich in der Aula einen Film über die Friedrich-List-Schule anzuschauen, der von einer 11. Klasse Mediengestalter/innen und deren Lehrerin Frau Justen im Rahmen eines Unterrichtsprojektes gedreht worden war. Im Anschluss daran wurde die Kollegin Astrid Müger in einer kleinen Feierstunde in den vorgezogenen Ruhestand verabschiedet. Frau Müger war seit Februar 1985 an der Friedrich-List-Schule als Lehrerin für Geschichte, Politik und Sport tätig. In diesen Jahren hat sie die Schule in vielen Bereichen aktiv mitgestaltet. Sie war Leiterin der Fachkonferenzen Geschichte, Politik sowie Sport und hat als Mentorin immer wieder ihr Wissen und ihre Erfahrung an Referendare weitergegeben. Jahrelang hat sie sich im Personalrat, davon in den letzten Jahren auch als Personalratsvorsitzende, um die Belange ihrer Kolleginnen und Kollegen gekümmert. Die verschiedenen Reden, die aus Anlass ihres Ausscheidens aus dem Kollegium gehalten wurden, zeigten, dass die Friedrich-List-Schule eine Kollegin verliert, die von Schulleitung, vom Kollegium und den Schülerinnen und Schülern gleichermaßen geschätzt wurde.


Am 20. Juli fand ein Gesundheitstag an unserer Schule statt. Dieser war von Frau Balzhäuser und einem engagierten Team von Kolleginnen und Kollegen organisiert worden. Die Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium konnten sich in zahlreichen Workshops ausprobieren, die sowohl von externen Trainern und Referenten als auch kompetenten Kolleginnen und Kollegen durchgeführt wurden. Die unterschiedlichen, von den Krankenkassen angebotenen Checkstationen wie z.B. Hörtest, Hautscreening, Zahnkontrolle trafen auf sehr großes Interesse. Gut besucht waren auch die Vorträge in der Aula. Ein vielfältiges Rahmenprogramm bot neben sportlichen vor allem auch kulinarische Angebote, bei denen die beteiligten Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern ihre Kochkünste unter Beweis stellten. Bei einer Tombola gab es sehr viele Preise zu gewinnen, die von Wiesbadener Unternehmen, deren Auszubildende an der Friedrich-List-Schule unterrichtet werden, gestiftet worden waren. Insgesamt war es ein sehr gelungener Tag.


Am 10. Juli fanden in der Aula der Friedrich-List-Schule erneut Verabschiedungen statt. Zuerst erhielten die Absolventinnen und Absolventen der zweijährigen Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung – insgesamt 36 an der Zahl – ihre Zeugnisse, die ihnen den mittleren Bildungsabschluss bescheinigten. Auch hier gab es eine Besonderheit: Gleich drei Schüler (ein Mädchen, zwei Jungs) mit einem Notenschnitt von 1,8 wurden als Jahrgangsbeste ausgezeichnet. Im Anschluss entließ Michael Thomas, der Abteilungsleiter der Höheren Berufsfachschule für Informationsverarbeitung, 27 staatlich geprüfte kaufmännische Assistenten für Informationsverarbeitung, denen zusätzlich die FH-Reife bescheinigt wurde.

Am Freitag, den 26. Juni, verabschiedete sich die FLS gleich zweimal vom Abiturjahrgang 2015: Stolze 211 Abiturientinnen, Abiturienten konnten ihre Reifezeugnisse in Empfang nehmen. Aufgrund der großen Zahl an Absolventen, die auch alle Familie und Freunde mitbringen wollten, wurde die Verabschiedung zweimal hintereinander durchgeführt – ein einmaliger Vorgang in der Geschichte des Beruflichen Gymnasiums.
Zwei Absolventen konnten sich auch über die Note 1,0 freuen.


Am 12. Juni traf sich das Kollegium der Friedrich-List-Schule zu einer mittlerweile fast zur Tradition gewordenen Wanderung. Um 14 Uhr war Treffpunkt in Ingelheim, am Parkplatz des Brauhauses Zum Goldenen Engel. Bei strahlendem Sonnenschein und sehr heißen Temperaturen ging es auf den Rundweg um den Bismarckturm, der zum Teil durch den kühlen Wald führt. Zwischendurch wurde bei einer Rast der regionale Wein verkostet. Wieder am Goldenen Engel angelangt, saßen die mitwandernden Kolleginnen und Kollegen (ungefähr 25) zunächst im Biergarten gemütlich beisammen, bis sie vor dem einsetzenden Regen in die Gemäuer des Brauhauses flüchteten. Zu dem geselligen Beisammensein kamen dann noch Kolleginnen und Kollegen mit ihren Kindern dazu.

Am 1. Juni legte Saskia Kaiser-Herz ihre zweite Staatsprüfung (Wirtschaft und Englisch) mit einem sehr guten Ergebnis (1,2) ab. Mit ihr freuten sich ihre Mentorin Frau Conrads (Englisch) und ihr Mentor Herr Sundermann (Wirtschaft). Ebenfalls mit sehr gutem Erfolg (1,5) schloss Katharina Rübel (Wirtschaft und Deutsch) am 15.6. ihr Referendariat an der Friedrich-List-Schule ab. Neben der Schulleitung gratulierten ihr die Mentorinnen, Frau Lavaud (Deutsch) und Frau Raatz (Wirtschaft).

Unsere Referendarin Katja Justen (06 und Politik und Wirtschaft) hat am 5. Mai ihre 2. Staatsprüfung mit einem sehr guten Ergebnis (1,6) abgelegt. Herzlichen Glückwunsch dazu. Ein Dankeschön gilt ganz besonders auch den Mentorinnen Frau Friebel und Frau Reinhardt.

Zum 1. Mai wurden unserer Schule wieder zwei neue LiVs zugeteilt:

  • Frau Alexandra Eck (06 und Politik und Wirtschaft)
  • Herr Berth Hennig (Bau und Geschichte)

Die Ausbildung von Herrn Hennig findet in Kooperation mit der Kerschensteinerschule statt.

Nach 16 Jahren als Religionslehrerin an der Friedrich-List-Schule wurde Frau Wahlich am 28. April 2015 mit einer kleinen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.

Am 27. März konnte Herr Meyke Herrn Michael Thomas eine Urkunde überreichen. Mit Wirkung zum 1. April wurde er zum Studiendirektor ernannt. Herr Meyke, der nun schon im 2. Schuljahr die Geschicke der Friedrich-List-Schule leitet, wurde zum gleichen Termin zum Oberstudiendirektor ernannt.

Vom 13.03. bis 27.03. fanden die schriftlichen Abiturprüfungen statt, an denen 230 Schülerinnen und Schüler teilnahmen. Moralisch unterstützt wurden sie von Eltern und Freunden, die mit zahlreichen kreativen und aufmunternden Plakaten den Eingangsbereich der Schule geschmückt hatten.

Am 19. Februar wurde Herr Füll mit den Dienstobliegenheiten des stellvertretenden Schulleiters an der Friedrich-List-Schule betraut.

Am 14. Februar fand im Anschluss an die Projektwoche der Jahrgangsstufe 12 der Tag der offenen Tür statt. Die Schülerinnen und Schüler aller Fachrichtungen präsentierten ihre Ergebnisse den am Besuch eines beruflichen Gymnasiums interessierten Schülerinnen und Schülern und deren Eltern. Die BG- und Aufgabenfeldleiter standen für Beratungsgespräche zur Verfügung. Die Veranstaltung fand regen Zuspruch und war ein großer Erfolg für das BG.

Am 5. Februar verstarb Angelika Dorant, eine langjährige und sehr beliebte Kollegin, die sich vor allem um den Beruf des Gestalters für visuelles Marketing verdient gemacht hat.

Im Februar konnte Herr Meyke zwei Kollegen die Urkunde zur Lebenszeitverbeamtung überreichen:

  • am 17. Februar Frau Verena Bergrath
  • am 23. Februar Herrn Alexander Rohde.

Zu Beginn des 2. Halbjahres 2014/15 konnten zwei neue Kollegen begrüßt werden:

  • Eugen Berger (Mathematik und Physik)
  • Robert Lecher (Sport und 06)

Am 30.01.2015 wurde Herr Hagelgans nach vierzig Dienstjahren im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den verdienten Ruhestand verabschiedet.

Zum 15.1. 2015 wurde der Kollege Taskin Tokgöz (06 und PoWi) ins Beamtenverhältnis übernommen

 

2014  
 

Am 16.Dezember fand ein pädagogischer Tag zum Thema „Einführung einer Feedback-Kultur an der Friedrich-List-Schule“ statt. Angeregt durch zwei Impulsreferate von Dr. Elmar Philipp, einem Referenten der SchiLf Akademie, erarbeiteten die Kolleginnen und Kollegen in verschiedenen workshops Fragebögen zum Schüler-Lehrer-Feedback oder Beobachtungsbögen zur Kollegialen Hospitation.

Für das körperliche Wohl sorgte die Klasse 1051 der Veranstaltungskaufleute unter Leitung von Frau Silke Raatz. Im Rahmen eines Projektes sorgten sie für das Catering und gestalteten die untere Aula zum „Wohlfühl-Restaurant“ um.

Die diesjährige Weihnachtsfeier fand am 9. Dezember im Café Fresko an der Kerschensteinerschule statt. Das Kollegium, die Schulleitung und zahlreiche „Ehemalige“ trafen sich zu einem gemütlichen Beisammensein. Herr Meyke dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die erfolgreiche Arbeit im Jahr 2014. Udo Schläfer bedankte sich im Namen des Personalrates sowohl bei den Sekretärinnen, dem Hausmeister als auch den Organisatoren des gelungenen Abends. Dem Schulleiter Herrn Meyke überreichte er einen Kompass mit einem Foto des Kollegiums. Dieser könne ihm helfen, den Dampfer „Friedrich-List-Schule“ als Kapitän auf Kurs zu halten.

Am 22. November verstarb nach langer Krankheit unsere Kollegin Frau Dr. Fritz-Ullmer.

Am 14.11.2014 wurde Herr Michael Thomas als Nachfolger von Peter Mauer mit der Leitung der Abteilung II (Höhere Berufsfachschule für Informationsverarbeitung und Berufsschule) beauftragt.

Am 10. Oktober 2014 absolvierte Frau Wellan-Ely mit sehr gutem Erfolg ihre 2. Staatsprüfung. Gut sechs Wochen später, am 21. November 2014, legte Robert Lecher ebenfalls ein sehr gutes 2. Staatsexamen ab.

Zum 1.10. 2014 wurden Frau Pastel und Frau Raatz zu Oberstudienrätinnen und Herr Schumacher zum Oberstudienrat ernannt. Herr Meyke überreichte im Lehrerzimmer die Urkunden und gratulierte ihnen in Anwesenheit zahlreicher Kolleginnen und Kollegen zu ihrer Beförderung.

Im Rahmen der Gesamtkonferenz zu Beginn des neuen Schuljahres hatte Herr Meyke, der Schulleiter, einige Begrüßungen und Gratulationen vorzunehmen. Sechs neue Kolleginnen und Kollegen wurden willkommen geheißen, darunter die beiden ehemaligen Referendare, Frau Kissinger (Mathematik und Wirtschaft) und Herr Tokgöz (Wirtschaft und Politik), die im Schuljahr 2013/14 erfolgreich ihr zweites Staatsexamen an der Friedrich-List-Schule abgelegt haben und nun ihre erste Stelle antreten können.

Das Kollegium verstärken außerdem:
Herr Kolbe, Mathematik und EDV,
Frau Medina-Asensio, Spanisch
Herr Schatz, Deutsch und Englisch
Herr Stricker, Mathematik.

Frau Volbracht, Herr Pohl und Frau Wicht, die aus der Elternzeit zurückgekehrt sind, wurden herzlich begrüßt.

Außerdem überreichte Herr Meyke Frau Conrads, Frau Friebel, Herrn Kratz und Frau Reinhardt ihre Urkunden zur Lebenszeitverbeamtung.

Herrn Hagelgans gratulierte der Schulleiter auch im Namen des Schulamtes zu seinem 40jährigen Dienstjubiläum.

Da die Stelle des stellvertretenden Schulleiters noch nicht besetzt ist, übernimmt OStR Rainer Füll vorläufig dessen Dienstobliegenheiten.

Am 11. Juli werden die Absolventen und Absolventinnen der zweijährigen Berufsfachschule (zum mittleren Abschluss) in der Aula verabschiedet.

Am 4. Juli konnten in der Aula der Friedrich-List-Schule 49 Absolventinnen und Absolventen der höheren Berufsfachschule für Informationsverarbeitung ihre Abschlusszeugnisse in Empfang nehmen. Sie tragen ab jetzt den Titel „Kaufmännische(r) Assistentin/Assistent für Informationsverarbeitung“.

Am 27. Juni war der große Tag der Abiturientinnen und Abiturienten. 152 Schülerinnen und Schüler erhielten ein Hochschulreifezeugnis.

In den Monaten Mai und Juni fanden die Prüfungstermine für unsere Referendare Herr Tokgöz, Herr Wagner und Frau Kissinger statt. Alle drei haben das zweite Staatsexamen mit sehr guten Ergebnissen bestanden. Neben den angehenden Studienräten freuten sich auch die Schulleitung und die Mentoren.

Am 30.4.2014 wurde unser bisheriger stellvertretender Schulleiter Thomas Meyke im Rahmen einer Dienstversammlung offiziell mit der Schulleitung beauftragt.

 

Zum 1. April 2014 wurde Frau Tubbesing zur Oberstudienrätin ernannt. Herr Meyke überreichte im Lehrerzimmer die Urkunde und gratulierte ihr mit den anwesenden Kolleginnen und Kollegen zu ihrer Beförderung.

Am 7. März 2014 starteten die schriftlichen Abiturprüfungen an der Friedrich-List-Schule   mit dem Fach Englisch. Der Eingangsbereich ist wieder mit zahlreichen aufmunternden Plakaten geschmückt, Eltern und Umfeld der betroffenen Schülerinnen und Schüler nehmen wie jedes Jahr regen Anteil.  Insgesamt sind 173 Schüler zu den schriftlichen Prüfungen zugelassen. Wir wünschen viel Erfolg.


Am 1. Februar beginnt die passive Phase der Altersteilzeit von Frau Dr. Fritz-Ullmer. Sie ist seit längerer Zeit schwer erkrankt. Wir wünschen ihr weiterhin alles Gute.

Direkt nach den Weihnachtsferien konnte Herr Meyke Herrn Vatman als neuen Mathematik- und Physiklehrer begrüßen. Er übernimmt weitgehend die Klassen und Kurse von Herrn Schäfer.