Aktuelle Ereignisse in den Jahren 2016 bis heute

2019  
 


Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen fand am 27. Juni 2019 die Akademische Feier der Abiturientinnen und Abiturienten statt. 191 erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen konnten voller Freude ihre Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife aus den Händen des Schulleiters Herrn Meyke und ihrer Tutorinnen bzw. Tutoren entgegen nehmen. Einmal wurde die Bestnote 1,0 erreicht.

Organisiert von Frau Daniela Balzhäuser fand am 26. Juni in der unteren Aula, im grünen Klassenzimmer von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr ein Ernährungstag statt. Beteiligt waren sowohl Schülerinnen und Schüler der Friedrich-List-Schule, die Aktionen, Spiele und Workshops zum Thema Ernährung anboten, als auch Ärzte, Ernährungsberaterinnen und Köche, die vor Ort gesundes Essen zubereiteten, oder für alle Fragen rund um eine gesunde Ernährung zur Verfügung standen. Die IKK führte zusammen mit dem Schulsanitätsdienst eine Körperanalyse durch, Freiwillige konnten alltägliche Bewegungsabläufe in einem Adipositas-Anzug ausprobieren, Interessierte konnten im grünen Klassenzimmer in einer großen Auswahl an Koch- und Ernährungsbüchern schmökern… das Angebot rund um das Thema Ernährung war vielfältig. Die rege Teilnahme sowohl der Schülerinnen und Schüler als auch der Kolleginnen und Kollegen an den zahlreichen Aktionen und der Besuch der unterschiedlichsten Stände, an denen man zum Teil Schlange stehen musste, stehen für den großen Erfolg dieser Veranstaltung.

Am gleichen Tag wurden im Rahmen des traditionellen Kollegiumsgrillens zum Schuljahresausklang vier Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand verabschiedet:
•    Karin Ködderitzsch
•    Carola Welkenbach-Bienhack
•    Dirk Fuhrmann
•    Klaus Kolbe
Herr Meyke überreichte ihnen mit sehr persönlichen Worten die Urkunde über den „Eintritt in den Ruhestand“. Auch der Personalrat und die Fachkonferenzleiterinnen und Fachkonferenzleiter bedankten sich mit lobenden Worten und tollen Überraschungsgeschenken für die langjährige, engagierte und konstruktive Zusammenarbeit. Das Quartett der zukünftigen Ruheständler bedankte sich musikalisch und stimmte das Lied „Schön war die Zeit“ an, umgedichtet auf ihre persönliche Situation.
Als fünfte wurde an diesem Nachmittag Frau Marina Dobroschke verabschiedet, die zwei Jahre mit großem Engagement in der InteA-Sprachfördermaßnahme unterrichtet hat. Sie verlässt die Schule und kehrt an ihren vorherigen Wirkungsort Ulm zurück.

Am 25. Juni 2019 zeichnete der Schulleiter Herr Meyke im Rahmen eines kleinen Sektempfangs Schülerinnen und Schüler der Berufsschule aus, die den schulischen Teil ihrer Ausbildung mit sehr guten Noten beendet hatten. Die Jahrgangsbesten aus allen Berufen, die an der Friedrich-List-Schule vertreten sind, erhielten für ihre Leistungen ein Schreibset mit Widmung der Schule.


Am 11. Juni 2019 fand im Wiesbadener Kurhaus der traditionelle Abi-Ball statt. Das stillvolle Ambiente des Kurhauses und die unterhaltsamen Programmpunkte der Tutorengruppen machten den Abend zu Erlebnis, das Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern sichtlich genossen.

Die Absolventinnen und Absolventen der zweijährigen Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung erhielten am 19. Juni 2019 in einer kleinen Feierstunde aus der Hand des Schulleiters Herrn Meyke ihre Zeugnisse, die ihnen den mittleren Bildungsabschluss bescheinigen. Als Jahrgangsbeste wurden Lea-Kristin Mende und Sebastian Flohr ausgezeichnet. Sebastian Flohr wird ab dem kommenden Schuljahr das berufliche Gymnasium in der Fachrichtung Wirtschaft besuchen.

Am gleichen Tag entließ Herr Michael Thomas, Abteilungsleiter der Höheren Berufsfachschule für Informationsverarbeitung, 37 staatlich geprüfte kaufmännische Assistenten für Informationsverarbeitung. 32 erlangten zusätzlich die Fachhochschulreife.

In der Zeit vom 10. Juni 2019 bis zum 27. Juni 2019 absolvierten die InteA-Schülerinnen und InteA-Schüler ein dreiwöchiges Berufspraktikum, um sich mit einem Berufsfeld vertraut zu machen und eine mögliche Ausbildung anzubahnen. Dies ist neben dem Spracherwerb eine der Zielsetzungen der Sprachfördermaßnahme InteA. Mit dem Schuljahr 2018/19 endet aufgrund sinkender Flüchtlingszahlen die Beschulung von Flüchtlingen an der Friedrich-List-Schule.

Am 14. Mai 2019 legte unser Referendar Besnik Tahiri das 2. Staatsexamen mit sehr gutem Ergebnis (1,4) ab. Mit ihm freuten sich neben dem Schulleiter auch seine Mentorin Frau Balzhäuser (06) und sein Mentor Herr Volbracht (Politik und Wirtschaft) über diesen Erfolg.
Sechs Schüler der InteA-Maßnahme stellten sich den hohen Anforderungen der Hauptschulprüfung für Nichtschüler. Die schriftlichen Prüfungen in Deutsch, Mathematik, Biologie und Englisch fanden in der Woche vom 20. bis 24. Mai 2019 statt. Bereits am 6. Mai 2019 mussten die Schüler in einer mündlichen Prüfung ein Berufsbild präsentieren und sich anschließend den Fragen des Prüfungsausschusses stellen. Zu den mündlichen Prüfungen traten die Prüflinge dann am 3. und 4. Juni 2019 an. Insgesamt erreichten vier Schüler den gewünschten Abschluss, einer sogar den qualifizierenden Hauptschulabschluss.

Im Frühjahr 2019 nahmen Schülerinnen und Schüler der beiden InteA-Klassen an den Prüfungen zur Erlangung des Deutschen Sprachdiploms für berufliche Schulen (DSD PRO I) teil. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterzogen sich am 2. April 2019 den zentralen Prüfungen im Lese- und Hörverstehen sowie der schriftlichen Kommunikation. Die Projektprüfungen hatten sie bereits Ende Februar absolviert.
Anfang Mai 2019 konnte Herr Meyke, der Schulleiter, dem Kollegium zwei neue Referendare vorstellen:
•    Herr Bierbaum (06 sowie Politik und Wirtschaft)
•    Herr Edel (Sport und Geschichte, in Kooperation mit der Helene-Lange-Schule)

Zu Beginn des 2. Halbjahres 2018/19 konnten wir Frau Tina Laudenbach (06 sowie Politik und Wirtschaft) als neue Kollegin begrüßen.

Der Tag der offenen Tür des beruflichen Gymnasiums fand am 9. Februar 2019 statt. Alle Fachrichtungen präsentierten die Ergebnisse der vorangegangenen Projektwoche (5.2. – 9.2.2017) und stellten sich mit Unterstützung der Fachlehrer den zahlreichen Fragen der interessierten Besucher.

Das schriftliche Abitur fand dieses Jahr vom 7. bis 21. März 2019 statt.

 

2018  
 

Kurz vor den Weihnachtsferien, am 13. Dezember 2018, kamen die Kolleginnen und Kollegen der FLS im Wilhelm-Kempf-Haus in Naurod zusammen, um sich dem Thema „Heterogenität“ mit seinen vielfältigen Facetten und deren Auswirkungen auf Unterricht und schulisches Miteinander zu widmen. Nach einem einführenden Vortrag zum Thema „Umgang mit Heterogenität“ wurden die verschiedenen Aspekte in Arbeitsgruppen vertieft. Die Ergebnisse wurden am Ende des pädagogischen Tages an Stellwänden präsentiert und erläutert. Das Kollegium war mit der Organisation, den Inhalten und den Ergebnissen sehr zufrieden und hielt fest, welche Aspekte des Themas in den Fachkonferenzen vertieft werden sollten.

Im Fresko-Café fand am 5. Dezember 2018 die traditionelle Weihnachtsfeier der Friedrich-List-Schule statt. Kolleginnen und Kollegen, Schulleitung, Sekretariat, Hausmeister und zahlreiche „Ehemalige“ trafen sich zu einem gemütlichen Beisammensein. Der Schulleiter Herr Meyke nutzte die Gelegenheit, allen Anwesenden für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit im Jahr 2018 zu danken. Der Personalrat, vertreten durch Herrn Schläfer, sprach den Sekretärinnen und den Hausmeistern seinen Dank für die stets konstruktive Zusammenarbeit und freundliche Unterstützung aus.

Am 20. November 2018 legte Herr Johann Schall erfolgreich seine 2. Staatsprüfung (3,3) ab. Neben dem Schulleiter Herr Meyke gratulierten Frau Max (Mentorin für das Fach 06) und Herr Kratz (Mentor für das Fach Politik).zu diesem Ergebnis.

Der 8. November 2018 stand ganz im Zeichen kaufmännischer und verwaltender Berufe. Gemeinsam mit der Schulze-Delitzsch-Schule und der Schulsozialarbeit wurde zum zweiten Mal der „Tag der kaufmännischen und verwaltenden Berufe“ durchgeführt. Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der Wiesbadener Haupt- und Gesamtschulen sowie der 10. Klassen der Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung der Friedrich-List-Schule nutzten die Gelegenheit, sich sowohl an der FLS als auch an der SDS über kaufmännische und verwaltende Berufsbilder zu informieren. Präsentiert wurden diese Informationen zum einen von Auszubildenden der beiden beteiligten beruflichen Schulen und zum anderen von Vertretern verschiedener Ausbildungsbetriebe (u.a. Metro, Statistisches Bundesamt, BARMER …).

Seit dem 15. Oktober. 2018 verstärkt Herr Jovica Luckovic (Ethik) das Kollegium der FLS.

Unsere Referendarin Alexandra Schug absolvierte am 29. Oktober 2018 ihre 2. Staatsprüfung mit gutem Erfolg (2,1). Mit ihr freuten sich ihre Mentorinnen Frau Welan-Elly und Frau Lappe über dieses Ergebnis.


Am 1. November2018 konnte der Schulleiter Herr Meyke eine neue Referendarin vorstellen. Frau Vollrath wird ihren Vorbereitungsdienst sowohl an der Friedrich-List-Schule als auch an der der Helene-Lange-Schule in den Fächern Deutsch und Englisch ableisten.


Am 1. Oktober 2018 erhielten Frau Friebel, Frau Löffler und Frau Welan-Ely ihre Ernennungsurkunden zur Oberstudienrätin.

Am 26. September 2018 fand für Pedalisten und Wanderfreunde ein Kollegiumsausflug zum Hofgut Langenau auf der Nonnenaue statt. Organisiert hatte diesen Tag der „Vergnügungsausschuss“ der Friedrich-List-Schule, der allen Beteiligten damit ein paar schöne Stunden bereitete.

Seit nunmehr über 10 Jahren werden an der Friedrich-List-Schule in Wiesbaden Prüfungen zur Erlangung des Europäischen Computerführerscheins (ECDL) vorbereitet und abgenommen. Zu diesem Anlass wurden den Schülerinnen und Schülern am 29. und 30. August die ECDL-Zertifikate feierlich vom Schulleiter überreicht.

Das Schuljahr 2018/19 begann traditionell mit der Gesamtkonferenz am 7. August. Als neue Kolleginnen und Kollegen wurden vom Schulleiter Tom Meyke begrüßt:

  • Herr Binstadt (Chemietechnik und Ethik)
  • Herr Köhnen (Englisch und Sport)
  • Frau Kupfer (Deutsch und Mathematik)
  • Herr Dr. Philipp (Politik, Ethik und Wirtschaft)

Zum ersten Mal legten im Schuljahr 2017/18 Schülerinnen und Schüler an der FLS die Hauptschulprüfung für Nichtschüler ab. Sie wurde im Rahmen der InteA-Maßnahme in Kooperation mit der Kerschensteinerschule durchgeführt. Am 22.6. erhielten fünf Schülerinnen und Schüler ein Hauptschulzeugnis, zwei davon hatten den qualifizierenden Hauptschulabschluss erreicht.

Am Donnerstag, den 21. Juni, verabschiedete sich die FLS vom Abiturjahrgang 2018: Insgesamt 181 Abiturientinnen und Abiturienten wurde ihr Reifezeugnis überreicht. Zwei Schüler erreichten die Note 1,0. Aufgrund der großen Zahl an Absolventen, die alle Familie und Freunde mitbringen wollten, musste die akademische Feier in zwei Blöcken durchgeführt werden.

Abends fand dann im stilvollen Ambiente des Kurhauses der traditionelle Abi-Ball statt. Die unterhaltsamen Programmpunkte der Tutorengruppen machten den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern.

Am gleichen Tag zeichneten die Schulleiter der Friedrich-List-Schule und der Schulze-Delitzsch-Schule erstmals in einer schulübergreifenden Belobigungsfeier die Schülerinnen und Schüler aus, die ihre Ausbildung mit den besten schulischen Ergebnissen beendet hatten. Die Jahrgangsbesten aus 17 an den beiden Berufsschulen vertretenen kaufmännischen Berufen erhielten für ihre Leistungen ein Schreibset mit Widmung der Schule (FLS) bzw. einen Gutschein (SDS).

Am 20.6. fand zum Ausklang es Schuljahres das traditionelle Sommergrillfest des Kollegiums auf dem Schulhof statt.

Am 19.6. fand an der Kerschensteinerschule eine kleine Feierstunde zur Verleihung des Deutschen Sprachdiploms an die Schülerinnen und Schüler der InteA-Klassen des Berufsschulzentrums statt. 17 Schülerinnen und Schüler der Friedrich-List-Schule wurde das B1-Zertifikat ausgehändigt.

Am 15. Juni fand die Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der zweijährigen Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung statt. Insgesamt 24 Schülerinnen und Schüler hatten die Prüfung zur Erlangung des mittleren Bildungsabschlusses abgelegt.

Am gleichen Tag entließ Herr Michael Thomas, Abteilungsleiter der Höheren Berufsfachschule für Informationsverarbeitung, 32 staatlich geprüfte kaufmännische Assistenten für Informationsverarbeitung. 29 erlangten zusätzlich die Fachhochschulreife.

Mit einem sehr guten Ergebnis (1,6) legte Pia Kircher (Deutsch und 06) am 7. Mai ihr zweites Staatsexamen ab. Mit ihr freuten sich Frau Tokgöz (Deutsch) und Herr Pohl (Wirtschaft), die Frau Kircher als Mentoren zur Seite standen.

Anfang Mai begrüßte Herr Meyke zwei neue Referendare, die ihren Vorbereitungsdienst an der FLS ableisten:

  • Malte Evers (Deutsch, Englisch)
  • Esra Simsek (Mathematik, Wirtschaft)

In der Woche vom 5. bis 9. Februar fand die Projektwoche der Jahrgangsstufe 12 des beruflichen Gymnasiums statt, die am Samstag, den 10. Februar in den Tag der offenen Tür mündete. Alle Fachrichtungen präsentierten die Ergebnisse der verschiedenen Projekte. Daneben gab es zahlreiche Schnupper-Unterrichtsstunden und Infostände. Viele Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler aus allen Fachbereichen waren zudem bereit, die zahlreichen Fragen der interessierten Besucher zu beantworten.

Zum 2. Halbjahr 2017/18 kamen neu ins Kollegium:

  • Frau Kupfer (Mathematik/Deutsch), die ihr Referendariat zum Teil an der Friedrich-List-Schule absolviert hatte.
  • Herr Ritter (DaZ)

Zum 1.1.2018 verließ uns Frau Corinna Snopek, eine langjährige und sehr geschätzte Kollegin. Sie übernahm eine Stelle als Abteilungsleiterin an der Schulze-Delitzsch-Schule.

 

2017  
 

Am 12. Dezember fand die traditionelle Weihnachtsfeier im Bootshaus Flörsheim statt. Kolleginnen und Kollegen, Schulleitung, Sekretariat, Hausmeister und zahlreiche „Ehemalige“ der Friedrich-List-Schule trafen sich zu einem gemütlichen Beisammensein, das durch das „Wichteln“ kleiner origineller Weihnachtsgeschenke aufgelockert wurde. Der Schulleiter Herr Meyke nutzte die Gelegenheit, allen Anwesenden für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit im Jahr 2017 zu danken. Der Personalrat, vertreten durch Herrn Schläfer, sprach den Sekretärinnen und den Hausmeistern seinen Dank für die stets konstruktive Zusammenarbeit und freundliche Unterstützung aus.

Frau Kupfer (Mathematik und Deutsch) legte am 1. Dezember mit der Note 1,9 ihr zweites Stattsexamen ab. Über ihren Erfolg freuten sich auch die Mentorinnen Frau Grünberg (Mathematik) und Frau Zukancic (Deutsch)

Am 16. November fand in Zusammenarbeit mit der IHK und der Schulsozialarbeit zum ersten Mal an der Friedrich-List-Schule der Tag der kaufmännischen Berufe statt. Insgesamt 74 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der Wiesbadener Haupt- und Gesamtschulen sowie der 10. Klassen der Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung der Friedrich-List-Schule nutzten die Gelegenheit, sich über kaufmännische Berufsbilder zu informieren. Präsentiert wurden diese Informationen zum einen von Auszubildenden der Friedrich-List-Schule (Kaufleute im Einzelhandel sowie Groß-und Außenhandel) und zum anderen von Vertretern verschiedener Ausbildungsbetriebe (Metro, Statistisches Bundesamt, BARMER und Reichwein).

Zur Förderung der Medienkompetenz der Berufsfachschülerinnen und Berufsfachschüler wurde im November in den 10-er Klassen ein zweitägiger medienpädagogischer Praxisworkshop durchgeführt. Unter der Federführung von Frau Schmidt, einer Mitarbeiterin des Instituts für Medienpädagogik und Kommunikation, wurden die Schülerinnen und Schüler sowohl über die Chancen als auch über die Risiken und Gefahren von Facebook, WhatsApp, Instagram und Co. aufgeklärt. Das Drehen, Schneiden und Vertonen eines kurzen Handyfilms ergänzte das Angebot.

Im November begann Herr Tahiri (06/Politik und Wirtschaft) seinen Vorbereitungsdienst an unserer Schule.

Zum ersten Oktober wurden Frau Baier zur OStR´in und Herr Kuntz zum OStR ernannt, ebenfalls im Oktober erhielt Herr Tokgöz (06/Politik und Wirtschaft) seine Urkunde zur Lebenszeitverbeamtung.

Wie jedes Schuljahr wurde auch das Schuljahr 2017/18 mit einer Gesamtkonferenz eröffnet. Der Schulleiter Herr Meyke konnte als neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen:

  • Frau Aehlich (Mathematik/06)
  • Frau Deli (Deutsch/evangelische Religion)
  • Frau Dobroschke (DaZ)
  • Herr Metz (Mathematik/06)

Herr Sundermann wurde an diesem Tag offiziell als Abteilungsleiter in das Team der Schulleitung der Friedrich-List-Schule aufgenommen und bedankte sich für den sehr kollegialen Empfang.

Am Donnerstag, den 29. Juni, verabschiedete sich die FLS vom Abiturjahrgang 2017: Insgesamt 209 Abiturientinnen und Abiturienten konnten ihre Reifezeugnisse in Empfang nehmen. Aufgrund der großen Zahl an Absolventen, die auch alle Familie und Freunde mitbringen wollten, wurde die Verabschiedung in zwei Blöcken durchgeführt. Das beste Abitur erzielte Niklas Stolte mit einem Schnitt von 1,1.

In einer vor allem vom Personalrat und den Fachkonferenzleitern sehr persönlich gestalteten Feierstunde wurde am 28. Juni Frau Dr. Katharina Schlicht, die Leiterin der Einführungsphase des beruflichen Gymnasiums, verabschiedet. Nach sehr persönlichen Worten zum Abschied überreichte ihr der Schulleiter Thomas Meyke neben einer Urkunde über den „Eintritt in den vorzeitigen Ruhestand“ auch einen prächtigen Blumenstrauß. Herr Jürgen Wetzel, der Leiter der Qualifikationsphase und die einzelnen Fachkonferenzen bedankten sich mit tollen Überraschungen und Geschenken für die langjährige, engagierte und konstruktive Zusammenarbeit. Im Anschluss fand zum Ausklang des Schuljahres das traditionelle Kollegiumsgrillen statt.

Am 27. Juni zeichnete der Schulleiter der Friedrich-List-Schule zum ersten Mal die Schülerinnen und Schüler der Berufsschule aus, die ihre Ausbildung mit dem besten schulischen Ergebnis beendet hatten. Die Jahrgangsbesten aus allen an der Berufsschule vertretenen Berufen erhielten für ihre Leistungen ein Schreibset mit Widmung der Schule.


Am 23. Juni fand die Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der zweijährigen Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung statt. Insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler hatten die Prüfung zur Erlangung des mittleren Bildungsabschlusses abgelegt. Laslo Fey wurde mit einem Notenschnitt von 1,5 als Jahrgangsbester ausgezeichnet. Er wird ab dem kommenden Schuljahr die Fachrichtung Wirtschaft des beruflichen Gymnasiums an der Friedrich-List-Schule besuchen.

Am gleichen Tag entließ Herr Michael Thomas, Abteilungsleiter der Höheren Berufsfachschule für Informationsverarbeitung, 39 staatlich geprüfte kaufmännische Assistenten für Informationsverarbeitung, denen zusätzlich die Fachhochschulreife bescheinigt wurde. Tobias Haupt, ein ehemaliger Schüler der zweijährigen Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung, wurde mit einem Notendurchschnitt von 1,2 Jahrgangsbester.

Am 21. Juni fand der traditionelle Abiball statt. Die unterhaltsamen Programmpunkte der Tutorengruppen und die beeindruckende Atmosphäre des Kurhauses machten den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern.

Unser Referendar Benjamin Kissinger (Wirtschaft und Sport) hat am 16. Mai seine 2. Staatsprüfung mit sehr gutem Ergebnis (1,3) abgelegt. Herzlichen Glückwunsch dazu. Ein Dankeschön gilt besonders den beiden Mentoren, Frau Ketzer (Wirtschaft) und Herrn Lecher (Sport).

Am 3. Mai 2017 fand eine rund vierstündige Wanderung für sportlich interessierte Kolleginnen und Kollegen unter dem Motto „Der Berg ruft“ statt. Man traf sich um 13:30 Uhr am Parkplatz Schützenhaus, um dann gemeinsam durch die waldigen Stadtgebiete des Taunusausläufers Schläferskopf zu wandern, die Wiesbadener Trinkwassergewinnung im Schläferskopfstollen zu erkunden und dann gemütlich im Neuen Schützenhaus an der Fasanerie einzukehren.

Anfang Mai 2017 konnte Herr Meyke, der Schulleiter, dem Kollegium zwei neue Referendare vorstellen:
•    Alexandra Schug (Wirtschaft und Mathematik)
•    Johann Schall (Wirtschaft sowie Politik und Wirtschaft)

Im Frühjahr 2017 nahm die Friedrich-List-Schule zum ersten Mal die Prüfungen zur Erlangung des Deutschen Sprachdiploms für berufliche Schulen (DSD PRO I) ab. 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den InteA-Klassen unterzogen sich am 27.4. den zentralen Prüfungen im Lese- und Hörverstehen sowie der schriftlichen Kommunikation. Die Projektprüfungen hatten sie bereits am 30. und 31. März absolviert.

Am 1. April wurde Herr Siegfried Schmitt zum Oberstudienrat ernannt.

Das schriftliche Abitur fand dieses Jahr vom 16. bis 30.März statt.

Am 11. Februar fand der Tag der offenen Tür statt. Er bot allen Fachrichtungen des beruflichen Gymnasiums die Möglichkeit, die Ergebnisse der vorangegangenen Projektwoche (7.2. – 11.2.2017) zu präsentieren. Viele Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler aus allen Fachbereichen waren bereit, die zahlreichen Fragen der interessierten Besucher zu beantworten.

Zu Beginn des 2. Halbjahres konnten wir Frau Stephanie Pretsch (Englisch, Spanisch und Italienisch) als neue Kollegin begrüßen.

Zum Ende des ersten Halbjahres 2016/17 erhielten ihre Urkunden zur Lebenszeitverbeamtung:
•    Frau Marie Berger (Wirtschaft sowie Politik und Wirtschaft)
•    Herr Johannes Tiegel (Wirtschaft sowie Politik und Wirtschaft)

 

2016  
 

Die traditionelle Weihnachtsfeier fand dieses Jahr am 13. Dezember statt. Wieder trafen sich die Kolleginnen und Kollegen, die Schulleitung, die Sekretärinnen, die Hausmeister und zahlreiche „Ehemalige“ der Friedrich-List-Schule zu einem gemütlichen Beisammensein im Café Fresko.Nach einem Sektempfang dankte der Schulleiter Thomas Meyke den Anwesenden für die erfolgreiche und konstruktive Zusammenarbeit im Jahr 2016 und wünschte allen ein frohes Weihnachtsfest und erholsame Weihnachtsferien. Im Namen des Personalrates überreichte Herr Schläfer den Sekretärinnen Blumen als Anerkennung für ihre konstruktive Arbeit und stets freundliche Unterstützung. Sein Dank galt auch den Hausmeistern und den Organisatoren des gelungenen Abends.

Mit gutem Erfolg (2,0) legte Alexandra Eck am 11. November ihr zweites Staatsexamen ab. Mit ihr freuten sich auch Frau Reinhardt, Mentorin für Wirtschaft (06), und Herr Kratz, Mentor für das Fach Politik und Wirtschaft.

Zum 1. Oktober wurden Herr Emde und Herr Volbracht zu Oberstudienräten ernannt.

Das Schuljahr 2016/17 begann – wie üblich - mit einer Gesamtkonferenz. Der Schulleiter Herr Meyke konnte vier neue Kolleginnen begrüßen:
• Concetta Brafa-Misicoro (Italienisch und Ethik)
• Anne-Katrin Klar (Deutsch, Geschichte und Spanisch)
• Michelle Meuser (Englisch und Sport)
• Nastassja Wehle (Deutsch, Politik und Wirtschaft und DaZ)

In einer vor allem vom Personalrat und den Fachkonferenzleitern sehr persönlich gestalteten Feierstunde wurden am 13. Juli zwei Kollegen und zwei Kolleginnen verabschiedet. Lisa Quasnitschka, Dr. Barbara Broggini und Hans Knoth wurden nach langjähriger Zugehörigkeit zum Kollegium in den wohlverdienten Ruhestand entlassen. Nach sehr persönlichen Worten zum Abschied überreichte der Schulleiter Thomas Meyke die Urkunden über den „Eintritt in den Ruhestand“. Die einzelnen Fachkonferenzen bedankten sich mit tollen Überraschungen und Geschenken für die langjährige, engagierte und konstruktive Zusammenarbeit bei den Kolleginnen und Kollegen.

Im Anschluss fand zum Ausklang des Schuljahres das traditionelle Kollegiumsgrillen statt, gesponsert u.a. von den Geburtstagskindern im Juli und den künftigen „Jungpensionären“.

Ulrich Mauer verlässt die Friedrich-List-Schule wegen seiner Versetzung an die Fliedner-Schule.

Am 8. Juli fand die Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen der zweijährigen Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung statt. Insgesamt 19 Schülerinnen und Schülern erhielten ihre Zeugnisse, die ihnen den mittleren Bildungsabschluss bescheinigten. Zwei Schülerinnen mit einem Notenschnitt von 1,9 wurden als Jahrgangsbeste ausgezeichnet.

Am gleichen Tag entließ Michael Thomas, der Abteilungsleiter der Höheren Berufsfachschule für Informationsverarbeitung, 27 staatlich geprüfte kaufmännische Assistenten für Informationsverarbeitung, denen zusätzlich die FH-Reife bescheinigt wurde.

Am 6. Juli fand abends der traditionelle Abiball statt. Durch die zahlreichen, unterhaltsamen Programmpunkte der Tutorengruppen und die beeindruckende Atmosphäre des Kurhauses wurde der Abend zu einem großen Erfolg für Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern.
Frau Dr. Katharina Schlicht, Herrn Harald Hofmann, Herrn Erwin Werner Kellputt und Herrn Udo Schläfer überreichte der Schulleiter im Juli ihre Urkunden zum 25-jährigen Dienstjubiläum.

Im Juli erhielten ihre Urkunde zur Lebenszeitverbeamtung: 

Frau Kristina Becker (Wirtschaft und Mathematik)
Herr Florian Becker (Wirtschaft und Englisch) 
Frau Nilgün Tokgöz (Wirtschaft und Deutsch) 
Herr Ralf Mrazek (Mathematik und Physik) 
Herr Dirk Petzold (Wirtschaft und Politik und Wirtschaft) 

Am Donnerstag, den 30. Juni, verabschiedete sich die FLS wieder zweimal vom Abiturjahrgang 2016: Insgesamt 188 Abiturientinnen und Abiturienten konnten ihre Reifezeugnisse in Empfang nehmen. Aufgrund der großen Zahl an Absolventen, die auch alle Familie und Freunde mitbringen wollten, wurde die Verabschiedung erneut zweimal hintereinander durchgeführt. Vier Absolventen konnten sich über die Note 1,0 freuen, der Schuldurchschnitt lag bei 2,5.

Unser Referendar Christian Bilek (Wirtschaft und Mathematik) hat am 17. Juni seine 2. Staatsprüfung mit gutem Ergebnis (2,3) abgelegt. Herzlichen Glückwunsch dazu. Ein Dankeschön gilt ganz besonders auch den Mentoren Herr Mrazek und Herrn Petzold.

Im Juni wurde Petra Schmidt nach der Teilnahme an dem Kurs „Krisenseelsorge in der Schule“ zur „Krisenseelsorgerin in der Schule“ zertifiziert.

In Kooperation mit der Helene-Lange-Schule konnten wir Frau Kupfer im Mai 2016 als neue LiV für Deutsch und Mathematik begrüßen. Sie wird an der Friedrich-List-Schule im beruflichen Gymnasium ihren Vorbereitungsdienst ableisten.

Frau Möller (Wirtschaft und Deutsch) legte am 18. April mit sehr gutem Erfolg (1,1) ihr zweites Staatsexamen ab. Mit ihr freuten sich die Mentorinnen Frau Kalkbrenner und Frau Lappe.

Seit 1.April werden zwei InteA-Klassen (=Integration und Ausbildung) unterrichtet. 42 junge, zum Teil unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (vorwiegend aus Syrien und Afghanistan) werden 28 Stunden/Woche in der deutschen Sprache unterrichtet. Ziele dieser zweijährigen InteA-Maßnahme sind das Erreichen von Schulabschlüssen und die Integration der Jugendlichen in den Arbeitsmarkt. Als Klassenlehrerinnen dieser beiden Klassen stehen Frau Herz, die sich von der Führungsakademie hat zurückabordnen lassen, und Frau Gurreri zur Verfügung.
Neben Frau Gurreri (Italienisch, Ethik und DaZ) konnten wir nach den Osterferien als neue Kollegen und Kolleginnen begrüßen:
• Frau Brafa-Misicoro (Italienisch und Ethik)
• Herr Ebert (Politik)

Am 1. April wurde Herr Frank Michel zum Oberstudienrat ernannt.

Das schriftliche Abitur fand dieses Jahr vom 9. bis 23.März 2016 statt.

Mit dem Stundenplanwechsel zum 1. Februar konnte die Friedrich-List-Schule zwei Lehrkräfte als frisch verbeamtete Kollegen willkommen heißen, die bereits seit einiger Zeit in der Friedrich-List-Schule aktiv sind: Frau Melisa Zukancic (Deutsch, Ethik) und Herr Daniel Jablonski (Wirtschaft und EDV).

Frau Dr. Simona Lavaud (Deutsch und Geschichte) erhielt zum gleichen Termin ihre Urkunde zur Lebenszeitverbeamtung.

In der Woche vom 1. bis zum 5. Februar fand die Projektwoche der Jahrgangsstufe 12 des beruflichen Gymnasiums statt, die am Samstag, den 6. Februar, in den Tag der offenen Tür mündete. Alle Fachrichtungen präsentierten die Ergebnisse der unterschiedlichen Projekte. Zahlreiche Lehrkräfte und Schüler aus allen Fachbereichen standen für die Fragen der interessierten Besucher zur Verfügung.