Besuch der Optatec

Opatec

Auf Einladung des Studiengangs Physikalische Technik - Photonik an der Hochschule Rhein-Main besuchten ca. 40 physikinteressierte Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Optatec. Ungefähr 570 nationale und internationale Aussteller präsentierten auf der Optatec Messe optische Komponenten, Materialien, Beschichtungen und Systeme, optische Sensoren, aber auch Anwendung und Verfahren zur Herstellung von Optik und neue Technologien.

Zum ersten Programmpunkt gehörten Vorträge, welche von Absolventen ausschließlich für uns Schüler gehalten wurden. In der ersten Präsentation ging es um uv-Spektroskopie. Der Vortragende stellte den Aufbau der kleinsten und kompaktesten Variante des Spektroskops seiner Firma vor. Die zweite Vortragende ging kurz auf das Physikstudium ein und berichtete von der Forschung über Laserstrahlung. Der letzte Vortragende referierte über ultrakurze Laserpulse. Die Vorträge waren interessant und haben uns gut auf die Messestände vorbereitet.

Opatec

Im Anschluss wurden die Jahrgänge und Schulen aufgeteilt und von einem Scout zu vier Messeständen begleitet. Dort erklärte ein Messebetreuer den jeweiligen Betrieb sowie die Technik hinter den Produkten und stand für Fragen der Schüler bereit.

Die erste Firma tec5 erläuterte den Aufbau ihrer Spektroskope und ging außerdem auf die Aufgabenfelder in ihrem Betrieb ein.

Opatec

Anschließend konnte ein Einblick in die Herstellung von Linsen bei Firma Schneider gewonnen werden, welche eine der führenden Unternehmen in der Herstellung und Entwicklung von Maschinen für Brillen- und Präzensionsoptik ist, und dort die Maschinen in Aktion beobachtet werden.

Opatec 

Bei Owis wurden optische Strahlführungssysteme mit variablen Steckbrettsystemen sowie manuelle, motorisierte und Nano-Hybrid Positioniersysteme erklärt.

Abschließend wurde das Unternehmen Topag besucht, welches die Strahlteilung von Lasern mit optischen Bauteilen zeigte.

Nachdem diese vier Messestände inspiziert wurden und sich die Unternehmen präsentiert hatten, stellten die fünf anwesenden Hochschulen (Hochschule RheinMain, Technische Hochschule Mittelhessen, Hochschule Darmstadt, Hochschule Aschaffenburg und die Ernst-Abbe-Hochschule Jena) ihre Studiengänge der optischen Technik vor.

Darauffolgend konnten die weiteren Stände der Messe in eigenem Interesse angeschaut werden und zu bestimmten Bereichen Informationen gesammelt, sowie Fragen geklärt werden.

Autorinnen: Sinah Vogel & Klara Lehmann


Rückmeldungen von Schüler(innen):

„Es war sehr schön, dass man einen großen Einblick in die Anwendungsweise der Optik bekommen hat“

„Es war sehr gut, dass die Hochschulen Angebote betrieben haben, was einem geholfen hat, sich für seine Studienwahl zu orientieren.“

„Die Vorträge zu Beginn waren zu lang, wir hätten uns lieber länger selbstständig umgeschaut.“

 

Redaktion: Andrea Wellan-Ely
Stand: 05/2018