Veranstaltung

Sie sind ein Improvisationstalent, können gut organisieren, verfügen über soziale und kommunikative Kompetenz, arbeiten gerne kunden- und projektorientiert im Team, treffen kaufmännische Entschei­dungen und finden für jedes Problem fast immer eine Lösung? Dann sind Sie der oder die geborene Veranstaltungskaufmann/-frau!


2. Veranstaltung

1. Die Tätigkeit im Überblick:

Von der Idee zum Event

Ob Konzerte, Kongresse, Messen oder Stadtfeste: Jede größere Veranstaltung muss genau geplant und vorbereitet werden. Wie viele Besucher werden erwartet? Welche Räumlichkeiten braucht man? Muss die Veranstaltung genehmigt werden? Veranstaltungskaufleute begleiten und betreuen ein Ereig­nis von Anfang bis zum Ende. Sie nehmen Aufgaben im Rahmen der Planung, Organisation, Durchfüh­rung und Nachbereitung von Veranstaltungen wahr. Unter Beachtung ökonomischer, ökologischer sowie rechtlicher Grundlagen konzipie­ren, koordinieren und vermarkten sie zielgruppengerecht eigene und fremde Veranstaltungsdienstleistungen.

Oft geht es auch ganz schön hektisch zu: Ein Sänger sagt im letzten Augenblick ab, die Beleuchtung funktioniert nicht, die Kühlanlage für Getränke fällt aus oder aus der Nachbarschaft fühlt sich jemand in seiner Ruhe gestört. Damit es nicht so weit kommt, planen Veran­staltungskaufleute für möglichst viele Eventualitäten voraus; wenn aber doch Probleme auftreten, müssen sie einen kühlen Kopf bewah­ren und brauchen viel Improvisationstalent, um schnell eine Lösung zu finden.
(Siehe auch www.bmwi.de)


4. Veranstaltung

 

Ihr Einsatz erfolgt in

Veranstaltungsbetrieben bzw. Dienstleistungsunternehmen, die der Veranstaltungsbranche zugehören.

Dies können z.B. sein: Konzertveranstalter; Gastspieldirek­tionen, Künstleragenturen; Künstler­manager; Caterer, Mar­keting-, Eventagenturen; Messe- und Ausstellungsgesell­schaften; Veranstalter von Kongressen, Tagungen, Konfe­renzen, Seminaren sowie kultureller oder gesellschaftlicher Veranstaltungen; Professional Congress Organizer; Messe­baufachunternehmen; Betreiber von Veranstaltungsstätten.

Unternehmen der ausstellenden Wirtschaft.
Hierzu zählen Unternehmen aller Wirtschaftszweige, für die Präsentationen auf Messen und anderen Veranstaltungen sowie die Durchführung innerbetrieblicher Veranstaltungen ein wesentliches Marketinginstrument sind.

Bereichen der kommunalen Verwaltung
wie z.B. Stadt- und Mehrzweckhallen, Stadtmarketing-, Kul­tur- und Jugendämter, die Veran­staltungen unterschiedlicher Art planen und durchführen.


1. Veranstaltung


2. Aufgaben und Tätigkeiten im Einzelnen


Veranstaltungskaufleute haben hauptsächlich folgende Aufga­ben:

Veranstaltungen konzipieren und organisieren

Veranstaltungen durchführen

im Marketing den Veranstaltungsmarkt beurteilen, Marketing­konzepte erarbeiten und durchfüh­ren

Siehe auch: www.bibb.de

 

3. Veranstaltung

 

3. Ausbildungsdauer/-form

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre und erfolgt an den Lern­orten Betrieb und Berufsschule.

Grundlage für die betriebliche Ausbildung ist die Ausbildungsord­nung.

Grundlage für die schulische Ausbildung ist der Rahmenlehrplan.

Hinweise zu den Prüfungen finden sich auf der Seite der Aufgaben­stelle für kaufmännische Abschluss- und Zwischenprüfungen AKA Nürnberg.

Die Friedrich-List-Schule in Wiesbaden ist seit dem Schuljahr 2009/2010 der duale Partner der Ausbil­dungsbetriebe rund um die Einzugsbereiche der Landeshauptstadt Wiesbaden sowie der Landkreise RTK, LM-WEL, MTK und GG.
Schülerzahlen von 2009 bis heute
4. Neuigkeiten, Exkursionen und Schülerprojekte


Die Lehrenden des Fachbereichs Veranstaltungskaufleute (Renate Hofmann-Woydich, Silke Raatz, Sandra Schubert, Corinna Snopek, Kerstin Swonke, Taskin Tokgöz und Yvonne Ungruh) stehen Ihnen für weitere Informationen gerne zur Verfügung.



Stand:11/2017